Samstag, 26. Mai 2012

Das Wälderpferd und die WaldSuse

Am Anfang dieser Woche stand eine Uraltbekannte bei mir vor der Tür.Wir sind vor ein paar Jahren mit unseren Hunden zusammen gelaufen.Das hat sich nach dem Tod meiner Hündin auseinander gelebt,wenn wir uns aber trafen,haben wir immer nett miteinander geplauscht.Daß sie ein Pferd hat,wußte ich.Einen "Schwarzwälder Fuchs",oder auch eben Wälderpferd genannt.Sie wollte von mir wissen,ob noch Platz auf der Wiese bei Dustin wäre,weil sie gerne ihren alten Stall verlassen würde.Ich hab ihr natürlich erzählt,daß ich nicht mehr bei Dustin bin.Wir reden so hin und her,da reißt sie auf einmal ihre Augen auf und meint,daß ich ja dann zu ihr als Reitbeteiligung kommen könnte!Schon lange würde sie jemanden suchen,da sie viel zu wenig Zeit für ihren Buben hätte.Ich habe ihn mir dann angeschaut und mich SOFORT verliebt.Heute sollte ich ihn eigentlich zum ersten Mal reiten,aber alleine mache ich das nicht und die Besitzerin ist krank geworden.Und einen Platz gibts da nicht.Aber ich habe ihn besucht und ihn geputzt und fotografiert.
Hier kommt RIKO:


Kommentare:

  1. Das ist ein wunderschönes Tier... ich mag die etwas kräftigeren Pferde eh am liebsten. Schön, dass du eine Reitbeteiligung gefunden hast! Viel Freude beim Reiten.

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Pferd!! Ich drücke euch die Daumen!

    AntwortenLöschen
  3. Oh...das klingt so toll.Freu mich mit dir !

    AntwortenLöschen